Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Start-ups und KMU: Dogsmonaut – Das Second-Hand-Universum für Hundeartikel

Moses wies den Weg. Doch Moses war im Fall von Dogsmonaut kein Mensch – sondern ein Hund.

Als das junge Gründerteam aus Düsseldorf und Hamburg sich den kleinen Rauhaardackel-Welpen zulegte, füllte sich der Einkaufswagen mit Halsbändern, Leinen, Decken und Spielzeug. Moses wuchs. Und mit ihm schrumpften Halsbänder, Körbchen und der erste Mantel für den Winter. Dazu kamen noch die Dinge, die den jungen Besitzern einfach nicht mehr gefielen. Das alles einfach wegwerfen? Zu schade. Doch wohin nun mit den vormals teuren und noch brauchbaren Halsbändern, Körbchen und Spielzeugen? Es musste ein einfacher, nachhaltiger und spaßiger Weg her, gebrauchte Artikel weiterzugeben: Die Idee für die Dogsmonaut-App wurde geboren.

Ein Universum entsteht

2020 gründete das Team die Dogsmonaut GmbH, mit dem Ziel, der stetig steigenden Zahl an begeisterten Hundebesitzern eine Möglichkeit zu bieten, ihre nicht mehr benötigten Hundeartikel weiterzuverkaufen, den Geldbeutel zu füllen und sich gleichzeitig zum Kauf neuer Schätze inspirieren zu lassen.

Seit dem 29. Juni 2021 ist die App live im App-Store. Dogsmonaut ist die erste App-basierte Plattform, die sich auf Second-Hand-Hundeartikel spezialisiert hat. In „galaktischer“ Atmosphäre können Hundeliebhaber ihre gebrauchten Artikel untereinander kaufen, verkaufen und tauschen. Der Verkauf und der Kontakt zu den Verkäufern ist leicht: Von dem zu klein gewordenen Welpen-Halsband werden ein paar aussagekräftige Fotos gemacht und dessen wichtigste Eigenschaften angegeben. Bei Interesse können App-Nutzer einfach mit dem Verkäufer in Kontakt treten und den besten Preis verhandeln.

Ein ganz normaler Marktplatz? Nicht ganz. Denn Dogsmonaut ist im wahrsten Sinne des Wortes ein App-Universum, dass sich speziell um Hunde dreht. Auch der Community-Gedanke spielt eine große Rolle. Es ist möglich, ein Profil für sich selbst und seinen Hund zu erstellen, andere Nutzer zu bewerten und sich einen Namen als Premium-Dogsmonaut zu machen. Hier verkaufen Hundefreunde an Hundefreunde – und zwischen Gleichgesinnten kauft und verkauft es sich gern. Für hundebegeisterte Menschen ist Dogsmonaut damit ein Muss auf dem Smartphone. Das zeigt sich auch in den Downloadzahlen, die stetig wachsen – in nur zwei Tagen konnte das Gründerteam knapp 500 Hundefreunde als Dogsmonauten rekrutieren.

Von der Idee zur Gründung

Ein Jahr ist zwischen der Idee und dem Launch der App vergangen. Dieser schnelle Start ist nicht zuletzt einer Kooperation mit einem mittelständischen Unternehmen zu verdanken: Gemeinsam mit PriorApps GmbH entwickelte das Gründerteam die App und startet nun mit der Vermarktung durch. Dogsmonaut ist damit ein schönes Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Start-ups und bereits etablierten Unternehmen.

Der Kontakt zwischen dem Gründerteam und dem mittelständischen Unternehmen wurde durch die Beratung von Michael Seher im Service Desk des Innovationsnetzwerks Düsseldorf-Mettmann hergestellt. In den zahlreichen Beratungsgesprächen ergeben sich immer wieder Kontakt- und Anknüpfungspunkte, mit deren Vermittlung sowohl bereits etablierten Unternehmen als auch Start-ups bei der Umsetzung innovativer Ideen geholfen werden kann.

Haben Sie auch eine gute Idee und suchen nach potenziellen Geschäftspartnern? Sprechen Sie mit uns!

Zur Internetpräsenz von Dogsmonaut geht es hier.