Im Kopfstand zur Innovation in der Lebensmittelbranche

Die COVID-19 Pandemie hat die Lebensmittelbranche rasant verändert. Konsumenten verlangen andere Lebensmittel, andere Einkaufswege und ein neues Level von Transparenz, besonders in Sachen Nachhaltigkeit. Daraus ergeben sich für Unternehmen aber auch Chancen, sich mit neuen Produkten und Geschäftsmodellen  langfristig wettbewerbsfähig aufzustellen.

Das größere Bewusstsein der Menschen für die Umwelt, das Bedürfnis nach einem achtsamen Umgang mit sich selbst und ihrer Umgebung erfordert radikal nachhaltige Lösungsansätze. Was braucht es, um diese Lösungsansätze zu finden? Das erarbeitet der Foodhub NRW gemeinsam mit den Teilnehmern der Veranstaltung „Im Kopfstand zur Innovation“.

Als Referenten konnten die renommierten Innovationsexperten Hila Attaie (innojump) und Benno van Aerssen (verrocchio institute for innovation competence) gewonnen werden.

 

Die Experten gehen auf folgende Fragestellungen ein:

1. Welche Grundvoraussetzungen müssen erfüllt sein, um Veränderungen durch Innovation zu erreichen?

2. Auf welche Stolperfallen ist im Innovationsprozess zu achten?

3. Wie können wir auf Basis von disruptiven Zukunftsszenarien (Kopfstandmethode) nachhaltige undradikale Lösungsansätze finden?

 

Sie wollen das Ernährungssystem der Zukunft aus dem Kopfstand betrachten und Ideen für dein Unternehmen finden?

 

Dann freut sich der Foodhub NRW auf Ihre Anmeldung unter

https://cutt.ly/Innovation_Kopfstand

Zukunftsinvestitionen in der Fahrzeugindustrie

Das Programm für Zukunftsinvestitionen in die Fahrzeugindustrie steht. Ziel ist es, die Transformation der Branche in vielfältigen Themenfeldern wie autonomes Fahren, nachhaltige Produktion oder Umstieg auf alternative Antriebe voranzutreiben. Im Fokus stehen alle Bereiche des bodengebundenen Verkehrs inklusive des Schienenverkehrs.

In vier Richtlinien werden gefördert:

  • Investitionen zur Modernisierung der Produktion
  • Digitalisierung der Fahrzeughersteller und Zulieferindustrie
  • Forschungs- und Entwicklungsprojekte
  • Regionale Innovationscluster zur Transformation der Fahrzeugindustrie

Insgesamt stehen für die Jahre 2021 bis 2024 1,5 Mrd. Euro zur Verfügung. Das Programm adressiert sowohl KMU als auch Großunternehmen.

Die bereits vorgestellten Förderrichtlinien sollen in Kürze im Bundesanzeiger veröffentlicht werden. Erst dann ist auch eine Antragstellung möglich.

Weitere Informationen und die Förderrichtlinien finden Sie unter www.kopa35c.de

Digital nachhaltig oder nachhaltig digital? Impulse für die Zukunft Ihres Unternehmens

Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind zwei große Schlagworte, mit denen sich Unternehmen immer wieder konfrontiert sehen. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen fragen sich dann: Was bedeuten die damit verbundenen Entwicklungen für uns? Inwieweit sollten oder müssen wir reagieren?

Welche Chancen ergeben sich, die wir nutzen können? Und vor allem: Wo fangen wir operativ an und wer unterstützt uns dabei?

Die NRW.BANK läd Sie herzlich ein zu einer Online-Informationsveranstaltung, in der auf diese Fragen gemeinsam mit Experten erste Antworten gegeben werden. Die NRW.BANK berichtet über Erfahrungen in der Praxis und informiert über Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen.

Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung einschließlich der Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.nrwbank.de/nachhaltig-digital