Private Equity-Konferenz: Partner für die Herausforderungen des Mittelstands

Unter dem Titel „Private Equity – Partner für die Herausforderungen des Mittelstands“ veranstaltet die NRW.BANK am 9. Mai 2022 in der Rheinterrasse Düsseldorf die 16. Private Equity-Konferenz NRW. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr und endet um 18.30 Uhr mit einem anschließenden Get-together. Während der Konferenz werden die Möglichkeiten der Finanzierung durch Private Equity mit besonderem Blick auf die aktuellen Herausforderungen des Mittelstands aufgezeigt und Finanzierungsoptionen mit Beteiligungskapital diskutiert.

Geplant sind verschiedene Vorträge, Diskussionsrunden und Gespräche mit bekannten Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Als Keynote-Speaker treten der Ökonom Prof. Dr. Ottmar Georg Edenhofer, der Soziologe und Sozialpsychologe Prof. Dr. Harald Welzer sowie der Volkswirt Prof. Dr. Dr. h. c. Clemens Fuest auf. NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart ist der Schirmherr der Veranstaltung, die von NRW.BANK-Vorstandsmitglied Michael Stölting eröffnet wird.

Auf dem Marktplatz für Beteiligungskapital präsentieren junge und innovative Unternehmen ihre Geschäftsvorhaben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz gewinnen dort persönliche Eindrücke und knüpfen Kontakte.

Auf der Konferenz erfolgt auch in diesem Jahr wieder ein Start-up-Pitch, der vom Private Equity-Forum NRW e. V. ausgerichtet wird: Drei Start-ups präsentieren dem Publikum ihre Geschäftsideen. Dem Gewinner winkt ein Preisgeld von 10 000 Euro, zur Verfügung gestellt von Grover.

Kooperationspartner der Veranstaltung sind der BVK e. V. ­– Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften und das Private Equity-Forum NRW e. V.

Möchten Sie ebenfalls teilnehmen? Es sind noch wenige Plätze verfügbar.

Quelle: ZENIT

Förderung von Investitionen in IKT-Hard- und Software: Programmstart MID Invest

Investitionen sind die ersten Kostenpositionen in Unternehmen, die während Krisen zeitlich gestreckt, im Umfang verringert oder verschoben werden. Dies trifft in der jetzigen Coronakrise insbesondere für Investitionen in die Digitalisierung zu.

Das bereits erfolgreich laufende Programm Mittelstand Innovativ & Digital (MID), welches branchenoffen kleine und mittlere Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützt, wird deshalb erweitert: Der neue Programmbaustein „MID-Invest“ soll spezifische, technologiebasierte Hard- und Software in kleinen und mittleren Unternehmen fördern. Hierfür stellt die Landesregierung 30 Millionen Euro aus dem NRW-Rettungsschirm bis Ende 2022 zur Verfügung. Über eine Laufzeit von rund einem Jahr sollen über 1.000 kleine und mittlere Unternehmen Unterstützung für die Vornahme von Investitionen in technologiebasierte Hard- und Software erhalten. Die Implementierung/Installation bzw. Einweisung in die investierte Technologie ist ebenfalls förderfähig.

Informationsveranstaltung zu Fördermöglichkeiten

Aktuelle und vertiefende Informationen zu den neuen Fördermöglichkeiten zur Förderung von Investitionen in IKT-Hard- und Software werden von NRW.Innovationspartner mit zwei Informationsveranstaltungen angeboten.

Diese finden am 16. Juli 2021 von 11.00 bis 12.00 Uhr oder 22. Juli 2021 von 14.00 bis 15.00 Uhr statt.

Die Anmeldung erfolgt unter: https://www.nrw-innovationspartner.de/programmstart-mid-invest/

 

Key Facts zum Online-Event

    • Was?       Förderung Ihrer Investitionen in IKT-Hard- und Software – Programmstart MID Invest
    • Wann?    16. Juli 2021 | 11.00 – 12.00 Uhr und  22. Juli 2021 | 14.00 – 15.00 Uhr
    • Wo?         Online
    • Wer?       Nina Rieger, Referentin im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink kurzfristig vor der Online-Veranstaltung per E-Mail.

BMWi Innovationstag Mittelstand 2021: Mittelstandsorientierte Innovationsförderung

„Von der Idee zum Markterfolg“ lautet das Motto des diesjährigen Innovationstag Mittelstand des BMWi. Am 17. Juni 2021 geht es los – mit einer Reihe von Webinaren und virtuellen Beratungsständen.

Eröffnet wird der BMWi Innovationstag in einer einstündigen Auftakt-Veranstaltung mit Thomas Jarzombek, Beauftragter der Bundesregierung für Digitale Wirtschaft und Start-ups. Auf der Agenda steht darüber hinaus die Auszeichnung der ZIM-Projekte des Jahres 2021 sowie die Vorstellung der mittelstandsorientierten Innovationsförderung des BMWi „Von der Idee zum Markterfolg.“ Im Anschluss wird es einen Einblick in die Transferinitiative und Erfahrungsberichte von Unternehmerinnern und Unternehmern geben, die bereits geförderte Forschungs- und Entwicklungsprojekte umgesetzt haben.

Ab 11:15 Uhr starten die kostenfreien Seminare. 18 Webinare rund um Fördermöglichkeiten stehen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Verfügung. Informationen zu den Inhalten erhalten interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Detailseiten der jeweiligen Termine.

Auch eine Matchmaking-Plattform wird im Rahmen des Innovationstag Mittelstand angeboten: Bereits seit dem 20. Mai ist es möglich, über diese potenzielle Partner für den Ideenaustausch und mögliche Kooperationen zu finden. Das Matchmaking ist auch über den 17. Juni hinaus bis zum 30. Juni 2021 verfügbar.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Webseite des BMWi Innovationstag Mittelstand 2021.