NMWP.NRW: Online-Event – Ein Quantum Weihnacht

Sie sind die Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts: Quantencomputer, die Hochleistungsrechner der Zukunft. Sie sollen Aufgaben lösen können, an denen selbst die heutigen Supercomputer scheitern. Dank der verwendeten Informationseinheit Qubits können sie mehrere Berechnungen und Eingaben gleichzeitig vornehmen: Im Gegensatz zu klassischen Computer-Bits sind diese nicht auf einen Zustand von eins oder null beschränkt, sondern können jede beliebige Kombination darstellen und dabei mit anderen Qubits interagieren.

So können Quantencomputer multivariable Probleme lösen, das maschinelle Lernen optimieren und komplexe Moleküle modellieren. In diesem Zusammenhang wird das Feld des Quantencomputings auch für den Leichtbau ein wortwörtlicher Quantensprung sein, da diese die Materialforschung und digitale Entwicklung neuer Materialien maßgeblich voranbringen können.

Das Cluster NMWP.NRW legt beim gemeinsamen Online-Event mit Leichtbau BW am 6. Dezember 2021 genau darauf den Fokus: „Ein Quantum Weihnacht“ führt ab 14:30 Uhr in die Welt der Quantencomputer ein. Teilnehmende können sich auf Vorträge namhafter Experten und Branchenkenner sowie eine Podiumsdiskussion freuen.

Das komplette Programm und eine Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungsseite von NMWP.NRW.  

Über NMWP.NRW

Der Cluster NMWP.NRW ist anerkannter Partner von Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand für innovationsfördernde Dienstleistungen im High-Tech-Bereich. NWMP.NRW unterstützt und vernetzt Akteure entlang der gesamten Wertschöpfungsketten, von der Idee bis zur Anwendung. Die Koordinierungsstelle Quantentechnologien in NRW des Clusters NMWP.NRW ist zentrale Anlaufstelle  für Wirtschaft und Wissenschaft in sämtlichen Themen rund um die Quantentechnologien und den damit verbundenen laufenden wie geplanten Aktivitäten in NRW.

Über Leichtbau BW GmbH

Die Leichtbau BW GmbH vertritt das vermutlich größte Leichtbaunetzwerk der Welt, zu dem über 2.200 Unternehmen und mehr als 300 Forschungseinrichtungen gehören. Für die individuellen Bedarfe der Kunden selektiert das Unternehmen passgenaue Institutionen und Ansprechpartner und bringt mit Lieferanten, Projektpartnern sowie Forschungseinrichtungen aus dem Leichtbau in Baden-Württemberg in Kontakt.

Digital Scouts: Wege zur Digitalisierung für KMU

Digital Scouts – das sind Wegbereiter, die die Digitalisierung in Unternehmen anstoßen sollen. Die Regionalagentur Düsseldorf-Mettmann bietet in Kooperation mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards und der Regionalagentur Bergisches Städtedreieck ab Dezember 2021 eine Workshop-Reihe an, in der die Teilnehmenden dazu befähigt werden, eine solche Vorreiterrolle bei der Digitalisierung einzunehmen. Die Auftaktveranstaltung findet am 2. Dezember 2021 von 15:00 bis 18:00 Uhr statt.

In den einzelnen Workshop-Sessions werden die Schwerpunktthemen Entwicklung von Digitalisierungsstrategien, Einstieg in die Umsetzung, Austausch mit anderen Unternehmen zu potenziellen Kooperationen und der Abbau von Vorurteilen oder Bedenken bei den eigenen Mitarbeitern in den Fokus gerückt.

Praktische Übungen vermitteln Fach- und Methodenwissen, das anhand von Beispielen, Betriebsbesichtigungen sowie Übungen mit Experten vermittelt wird. So soll das komplexe Feld der Digitalisierung vor allem für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aufbereitet und für sie nutzbar gemacht werden.

Alle KMU der Regionen Düsseldorf-Kreis Mettmann und aus dem Bergischen Städtedreieck sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos. Eine Anmeldung über die Regionalagentur Düsseldorf Mettmann ist bis zum 26. November 2021 erwünscht.

Weitere Informationen zu den Terminen der Workshops finden Sie auf der Internetpräsenz der Regionalagentur Düsseldorf-Mettmann oder im Veranstaltungsflyer.

Online-Workshop: Entwicklung von Innovationsstrategien bei KMU

„Ein Ziel ohne Plan ist nur ein Wunsch.“ — Antoine de Saint-Exupéry

Eine Analyse von IMP³rove mit 3.578 KMU (Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern) hat gezeigt, dass nur 39 Prozent der Unternehmen eine klare Innovationsstrategie haben, die Ziele für das Innovationsmanagement setzt – und das obwohl 66% von ihnen einen klaren Innovationsbezug in der Vision angeben. Dieses Online-Training soll die Lücke zwischen visionärem „Wunsch“ und tatsächlichem strategischen „Plan“ schließen und somit dem „Ziel“ eines nachhaltigen Wettbewerbsvorteils durch systematische Innovation näherkommen.

Gemeinsam mit Experten von IMP³ROVE diskutieren wir Ihre individuellen Fragen rund um das Thema Innovationsstrategie und geben, entlang eines pragmatischen 10-Schritte Ansatzes, Tipps, wie Sie Ihre individuelle Innovationsstrategie (weiter)entwickeln können.

 

Inhalte der Veranstaltung

Das Online-Training gliedert sich in fünf Schritte und vermittelt anhand von einfach umsetzbaren Methoden und zahlreichen Fallbeispielen praxiserprobtes Wissen:

  1. Grundlagen der Innovationsstrategie und unternehmerische Bedeutung
  2. Austausch: Innovationsstrategien in der Praxis
  3. Die externe Unternehmensanalyse als Fundament der Innovationsstrategie
  4. Die interne Unternehmensanalyse als Strukturgeber der Innovationsstrategie
  5. Die Innovationsstrategie – zentrale Bestandteile und Ihre Herleitung

Ihr Referent: Marius Müller, Senior Berater bei IMP³ROVE

 

Das Seminar ist aufgrund seines Workshop-Charakters auf 25 Personen begrenzt. Bitte melden Sie sich bis zum 27. Oktober 2021 über die Veranstaltungsseite der IHK Düsseldorf an: Anmeldung zum Online-Seminar

 

Über Marius Müller: Marius Müller ist Senior Berater bei IMP³ROVE, einem Spinn-off der internationalen Strategieberatung Kearney mit dem Themenschwerpunkt Innovationsmanagement. In über vier Jahren Projektarbeit im öffentlichen und privaten Sektor hat er mit verschiedenen Unternehmen – vom KMU bis zum Konzern – zu Fragestellungen rund um das Innovationsmanagement zusammengearbeitet. Vielfach auch in Verbindung mit Digitalisierung und Nachhaltigkeit als wesentliche Innovationstreiber. Als Trainer gibt Marius europaweit Workshops zu Themen wie z.B. Strategieentwicklung, Geschäftsmodellinnovation oder Design Thinking.

Über IMP³ROVE: Als Kompetenzzentrum für Innovationsmanagement unterstützt IMP³ROVE Kunden dabei, Wettbewerbsvorteile durch ein besseres Innovationsmanagement zu erlangen, einschließlich Innovationen zur Differenzierung durch Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

Bewerbungsfrist verlängert: ZENIT-Innovationspreis – Kooperationsprojekte von KMU und Start-ups gesucht

Da der Vorstand des Netzwerks ZENIT Corona-bedingt von einigen Interessenten gebeten wurde, die Einreichungsfrist zu verlängern, ist eine Bewerbung noch bis zum 15. November 2021 (zuvor: 30. September 2021) möglich. „Nachhaltigkeit und Resilienz“ heißt das Thema des zum zehnten Mal vom Netzwerk ZENIT e. V. ausgeschriebenen Innovationspreises. Dotiert ist er mit 10.000 Euro.

Gesucht werden Kooperationsprojekte zwischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und Start-ups (nicht älter als fünf Jahre) oder Unternehmen bzw. Start-ups und Hochschulen/Forschungseinrichtungen.

Sie sollen zeigen, wie mit Nachhaltigkeit und Resilienz der Einstieg in neue Branchen, Märkte, Produktionsprozesse und Geschäftsmodelle gelingt, um auch in Zeiten von wirtschaftlichen Veränderungen wettbewerbsfähig zu bleiben.

Das Spektrum reicht von der gemeinsamen Entwicklung nachhaltiger Technologien, Produkte, Prozesse und/oder Dienstleistungen bis hin zur Entwicklung neuer, nachhaltiger Geschäftsmodelle.

Schirmherr der Ausschreibung ist zum siebten Mal Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW.

Die Preisverleihung durch Minister Pinkwart findet am 18. Januar 2022 statt.

Quelle: Zenit GmbH

Die Mischung macht’s: SmartIP für KMU

Die Metropolregionen in NRW spielen mit den darin ansässigen Unternehmen eine bedeutende Rolle bei der weltweiten Entwicklung von neuen Technologien. Zahlreiche KMUs in NRW sind an diesen Entwicklungen beteiligt. Unabhängig davon, ob es sich um ein langjährig am Markt etabliertes Unternehmen handelt oder um ein Unternehmen, was aus einem rasanten Wachstum eines Startups hervorgegangen ist, bleibt die Frage nach einem passenden Schutz von geistigem Eigentum: wann, wo, wie und in welchem Umfang soll geschützt werden?

Patente schützen neu erfundene Technologien, Marken geben einer Technologie einen Namen und Designs können das Aussehen von Erfindungen oder damit verbundener Materialen schützen. Der Fokus wird auch bei KMUs oft auf Patente gelegt und Marken- oder Designanmeldungen werden nicht berücksichtigt. Abhängig von der jeweiligen Technologie kann es für eine erfolgreiche Vermarktung aber wichtig sein, flankierend zu einem Patent Marken und auch Designs anzumelden – die Mischung macht’s.

Zu diesem Thema laden das Innovativnetzwerk Düsseldorf-Mettmann (DUS+ME innovativ) und die IHK Düsseldorf am 12. Oktober 2021 ab 16:00 Uhr zum Online-Seminar mit Dr. Sebastian Tegethoff von Fortmann Tegethoff Patent- & Rechtsanwälte ein.

Inhalte der Veranstaltung:

  • Impulsvorträge, die unterschiedliche Schutzrechte und deren Kombination vorstellen.
  • Strategien zur Anmeldung von Schutzrechten für KMU (Praxisbeispiele).
  • In der anschließenden Diskussion besteht ausreichend Zeit, um Fragen zu den Themen der Impulsvorträge zu besprechen.

Fortmann Tegethoff Patent- & Rechtsanwälte bieten eine zukunftsorientierte, moderne, umfassende, lösungsorientierte Beratung im gewerblichen Rechtsschutz an, die sich nicht an den Paradigmen der Vergangenheit von Quantität um jeden Preis orientiert, sondern am Ansatz von „Smart Intellectual Property“. Dieser bietet für jeden Klienten eine maßgeschneiderte Portfoliostrategie, mit den passenden Schutzrechten am rechten Ort und zur rechten Zeit unter Nutzung der neuesten Legal Tech Angebote.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die Anmeldefrist läuft bis zum 11. Oktober 2021.

Eine Registrierung über die Veranstaltungsseite der IHK Düsseldorf ist erforderlich (Link).

Zum Flyer: Die Mischung macht’s: SmartIP für KMU.

 

1 2 3 12