Innovationspreis des Netzwerks ZENIT e.V.

Fünf „Kooperationsprojekte für digitale Zukunftsthemen“ haben es in die Endrunde der diesjährigen Ausschreibung geschafft und ihre Lösungen für digitale Zukunftsthemen einer Jury vorgestellt. Wer am Ende die Nase vorn hat, wird erst bei der Preisverleihung am 25. März verraten. Die Auszeichnungen vornehmen wird NRW-Wirtschafts- und Digitalisierungsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart.

Eingereicht worden waren mehr als 20 innovative Projekte von Unternehmen und Start-ups bzw. zwischen Unternehmen, Start-ups und Hochschulen.

Projekte der Finalisten

  • Wie sieht das Transportmanagement der Zukunft aus?
  • Wie mache ich auch dem passivem Visualisierungswerkzeug Ultraschallgerät ein aktives, smartes und digitales Assistenzsystem
  • Wie lassen sich Rationalisierungs-, Optimierungs- aber auch ergonomische Potenziale in industriellen Arbeitsprozessen integrieren?
  • Wie schaffe ich ein digitales Produkt zur einfachen Zeiterfassung und Auftragsdokumentation per Smartphone-App?
  • Wie sieht ein optimales Umfrage- und Analysetool für interne und externe Anwendungen aus?

Die Preisverleihung am 25. März 2020 beginnt um 17:30 Uhr.
Zur Anmeldung (erforderlich) gelangen Sie hier.

Quelle: www.zenit.de