NRW.BANK: Änderungen des Förderbausteins „NRW.BANK Digitalisierungskredit“

Bei dem Digitalisierungskredit handelt es sich um ein zinsgünstiges Darlehen für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige zur Finanzierung von Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben – optional mit einer Haftungsfreistellung der NRW.BANK oder einer Bürgschaft der BÜRGSCHAFTSBANK NRW für das durchleitende Kreditinstitut.

Förderfähig sind Digitalisierungsmaßnahmen in den Bereichen Digitale Produktion und Verfahren, Digitale Produkte, Digitale Strategie und Organisation. Der Investitionsstandort muss in NRW liegen. Eine Antragstellung erfolgt über die Hausbank des Antragstellers.

Folgende Punkte wurden bei diesem Produkt verändert:

Nr. 2 Verwendungszweck:
Ein Hinweis hinsichtlich der Förderung von Mehrwertsteuerbeträgen wurde zusätzlich aufgenommen. Geändert wurde die Formulierung betreffend die Finanzierung von Umschuldungen und Nachfinanzierungen.

Nr. 6 Haftungsfreistellungen (optional):
Ergänzt wurde ein Hinweis zur Risikoteilung bei Darlehen über 10 Mio. €.

Nr. 9 Antrags-/Zusageverfahren:
Ein Nachweis der KMU-Eigenschaften ist nicht mehr erforderlich. Der entsprechende Satz wurde daher gestrichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
https://www.nrwbank.de/de/foerderlotse- … ults=false

Quelle: https://www.nrw-innovationspartner.de/